Anna Gössi

Sporan

Anna Gössi studierte an der Hochschule Luzern Musik und Bewegung sowie Gesang bei Barbara Locher. Sie setzte ihr Gesangsstudium bei Isolde Siebert an der Hochschule für Musik in Basel fort, welches sie erfolgreich mit dem Master in musikalischer Performance abschloss. Ihre Spezialisierung im Opernfach erlangte sie am Schweizer Opernstudio. Sie besuchte Meisterkurse bei Yvonne Naef, Margreet Honig, Vesselina Kasarova, Meinard Kraak, Barbara Hannigan und Alessandra Althoff Pugliese. Zurzeit wird sie intensiv von Ivan Konsulov in Zürich betreut.

Die Sopranistin interpretierte bereits viele Opern-, Operetten- und Musicalpartien. Höhepunkte waren verschiedenen Rollen in King Arthur und The Fairy Queen, Blonde (Die Entführung aus dem Serail), Serpetta (La finta Giardiniera), Frasquita (Carmen), Violante (La Frascatana), Adele (Die Fledermaus), Pepi (Wiener Blut), Valencienne (Die lusige Witwe), Lisa (Gräfin Mariza), Dorothy (Der Zauberer von Oz), Cathy (Die letzten fünf Jahre), Betty Schaefer (Sunset Boulevard) und Ulla (The Producers) uvm.

Sie arbeitete mit Georg Rootring, Paolo Panizza, Paul Suter, Thomas Dietrich, Steffen Piontek, Ansgar Weigner, Sebastian Ritschel, Sabine Sterken und vielen weiteren Regisseuren und mit Dirigenten wie Franco Trinca, Benjamin Pionnier, Wiktor Bockman, Bruno Leuschner, Andres Joho, Andreas Reize, Evgeny Khokhlov, Andrea Sanguineti und Olga Machonova Pavlu.

Ihre Engagements führten sie an zahlreiche Bühnen, darunter das Theater Biel Solothurn, das Luzerner Theater, das Theater Regensburg, das Theater Osnabrück, die Operettenbühne Möriken-Wildegg, die Oper Schloss Waldegg und die Kammeroper Köln. Seit Beginn der Spielzeit 2016/2017 ist sie festes Ensemblemitglied am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz, wo sie nach ihrer ersten Spielzeit mit dem Publikumssonderpreis ausgezeichnet wurde. Auch bereits während ihres Studiums erhielt sie den Förderpreis der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung. Des Weiteren gewann sie zwei Preise im internationalen Gesangswettbewerb Opernspiele Munot Schaffhausen und den 2. Preis im Internationaler Othmar Schoeck-Wettbewerb für Lied-Duo. Das Lied liegt ihr ohnehin besonders am Herzen und mit der Pianistin Carolina Rodriguez de Guzman gestaltet sie diverse Programme. Zudem pflegt sie eine rege Konzerttätigkeit im In- uns Ausland.