Eugene Amesmann

Eugene Amesmann ist in Tirol geboren und wuchs in Wien auf.

Er studierte Gesang bei Delia-Marion Neuhold am Prayner-Konservatorium  in Wien. Danach folgten weitere Ausbildungsjahre bei KS Oskar Hillebrandt und Prof. Gabriele Lechner. Seit einiger Zeit wird er gesanglich sehr erfolgreich gecoached von Pädagogin Linda Plech in Wien.

Von 1997 bis 2000 war Eugene Amesmann als festes Ensemblemitglied engagiert am Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg in Deutschland. Dort interpretierte er mit grossem Erfolg  bedeutende Opernpartien wie Alfredo in La Traviata, Carlos in Don Carlos  und  Don José  in Carmen. Auch im Operettenfach beeindruckte er in der Rolle des Pluto in Orpheus in der Unterwelt.

Seit 2001 gastiert er am Stadttheater Baden bei Wien : Als Graf Zedlau in Wiener Blut, dann als Franz Schubert im Dreimäderlhaus, Frank Rex in Saison in Salzburg und als Prinz in Aschenputtel, um nur einige zu nennen.

Von  2003  bis  2007  war  Eugene Amesmann  als  festes Ensemblemitglied  an der Wiener Volksoper engagiert. Dort stand er in zahlreichen Produktionen auf der Bühne: u.a. als Hans in Der Evangelimann, Tony in West Side Story, Hans in Die verkaufte Braut.

Einladungen  führten den Tenor zu den  Luisenburger Festspielen in Deutschland, sowie zu den Operettenfestspielen Bad Ischl  als Graf Zedlau in Wiener Blut. Es folgten weitere Engagements bei den Operettenfestspielen  Laxenburg und Bad Hall  als  Adam in  Der Vogelhändler,  als  Zarewitsch  in  Der Zarewitsch,  als  Stefan  in  Der fidele Bauer, sowie  als Edwin in  Die Csárdásfürstin, und als Dr. Siedler im  Weissen Rössl.

Seit  2009  ist  Eugene Amesmann  freischaffend. Verschiedene Opern und Operettentourneen führten  ihn  durch   Deutschland,  Österreich und  in die Schweiz,  als  Prinz Sou-Chong  in Das Land des Lächelns, als Graf Tassilo in Gräfin Mariza, sowie als Herzog von Urbino in Eine Nacht in Venedig. Diverse Opernkonzerte und zahlreiche Operettenkonzerte bereichern die Laufbahn  des Künstlers. Sie führen ihn nach Deutschland, Polen, Niederlande, Slowakei und nach Liechtenstein,  sowie  in die  USA  nach  Los Angeles  und  San Diego. Erste  Japan-Tournee als  Don José in Carmen   /  Zweite Japan-Tournee als Cavaradossi in Tosca und als Gast in Russe als Pinkerton in Madame Butterfly.

November 2018 – Rollendebüt als Florestan in Fidelio / Müpa, Budapest

2019 Sommerproduktion Bad Hall,  Eisenstein in
Die Fledermaus

In Österreich, Deutschland, Schweiz, Slowakei, Ungarn, China weiterhin rege Konzerttätigkeit.

Kritik Januar 2019 : Eugen Amesmann gestaltet und seine Interpretation ist einfach nur ein Glücksfall. Das beginnt schon beim darstellerischen, wie herrlich blasiert gibt er das verwöhnte Zarensöhnen, arrogant und überheblich.  Dann die aufkeimende und immer stürmischer werdende  Liebe zu Sonja, die Leidenschaft die ihn den  Zurückhaltenden durchdringt und der schmerzliche Moment zum Wohl des Volkes auf  seine persönliche Liebe verzichten  zu müssen,  das bringt er in unnachahmlicher Weise auf die Bühne. Dazu besitze er einen strahlenden , beeindruckenden Tenor, der jede Nuance der Arien und Duette bis ins Kleinste auskostet. Schmelzend, mit wunderbaren zarten Piani und einem sich  anschliessendem Crescendo, welches seinesgleichen sucht.

Eugene Amesmann Tenor

Repertoire Oper und Operette

KomponistOperPartie
G. BizetCarmenDon José
L.v. BeethovenFidelio Florestan
G. PucciniTosca Cavaradossi


Madame ButterflyPinkerton
B. SmetanaVerkaufte BrautHans
G. VerdiLa TraviataAlfredo
C.M.v. WeberFreischützMax

Operette

E. KálmánGräfin MarizaTassilo
F. LehárLand des LächelnsSou Chong

Graf v. LuxemburgRené

ZarewitschZarewitsch
R. StolzIm weissen RösslLeopold
J. StraussWiener BlutGraf Zedlau

FledermausEisenstein