Martin Roth

Bariton

Der junge Schweizer Bariton Martin Roth ist in Chur aufgewachsen. Nach zwei Jahren Vorstudium bei Hubert Saldin absolvierte er den Bachelor of Arts und den Performance Master an der Hochschule Luzern . Musik bei Prof. Peter Brechbühler und seinen Master of Arts in Music Pedagogy an der Zürcher Hochschule der Künste bei Scot Weir. Inzwischen studiert er intensiv mit Ivan Konsulov, Opernsänger und Gesangspädagoge.

Sein Operndebut gab er auf der Opernbühne 2012. Er sang seine erste Rolle als Williams in Grétrys «Richard Coeur de Lion». Weitere Rollen sind «Dulcamara» in Donizettis » l’Elisir d’amore», Policeman in Ethel Smyths «The Boatwains Mate», Arbate in Marin Marais «Séméle», Gasparo in Donizettis «Rita», Des Grieux in Massenets «Le portrait de Manon», Villotto in Haydns «la vera costtanza», Gregorio in Gounods «Roméo et Juliette», Maestro in Salieris «Prima la musica» und Conte Roccamonte in Raimondis «Il ventaglio».

Seine weiteren Partien sind nun inzwischen Marcello in Puccinis La Bohème, Belcore in Donizettis L’Elisir d’amore, Don Giovanni in Mozarts Don Giovanni, Posa in Verdi’s Don Carlos, Lord Enrico Ashton in Donizettis Lucia di Lammermoor,  Renato in Verdis Un ballo in maschera  uvm.

Auch als Konzertsänger ist Martin Roth regelmässig als Solist in Konzerten aufgetreten.  So sang er bereits namhafte Werke wie «Haydns «Schöpfung», Rossinis «Petit messe solenelle», Mozarts «Requiem» und Bachs «Johannespassion uva.

Er ist Preisträger des Migros-Kulturprozent Gesangs-Wettbewerb 2017.